Genügen Platz zum Relaxen: Die neue LH Business Class in der Boening 747-8 (Foto: Lufthansa)
Genügen Platz zum Relaxen: Die neue LH Business Class in der Boening 747-8 (Foto: Lufthansa)
Lange erwartet: Die Sitze verwandeln sich in ein komplett flaches Bett (Foto: Lufthansa)
Die neuen Blidschirme haben eine Größe von 15 Zoll (Foto: Lufthansa)
Bettlänge: 1,98 Meter (Foto: Lufthansa)
Die Anordnung in V-Form gibt es in der Boeing 747-8 (Foto: Lufthansa)
Blick in die Kabine (Foto: Lufthansa)
Erstbestuhlung: Alle neuen Boeing 747-8 verfügen bereits über die neue Business Class - u..a auf den Strecken von Frankfurt nach Washington, Los Angeles und Delhi (Foto: Lufthansa)
Bedienfeld der neuen Business Class Sitze (Foto: Lufthansa)

Es hat ein Weilchen gedauert bis Deutschlands größte Airline in Sachen Komfort in der Business Class zur asiatischen Konkurrenz und der eigenen Tocher Swiss aufschließt. Seit Frühsommer 2012 ist die neue Business Class in den ebenfalls brandneuen Jumbos der Reihe Boeing 747-8 sowie den ersten A330 eingebaut. Wichtigste Neuerung: Der neue Sitz lässt sich per Knopfdruck in ein 1,98 Meter langes Bett verwandeln und garantiert so ein höchstes Maß an Liegekomfort.

Dazu kommen ergonomisch verbesserte Polsterungen, versenkbare Armlehnen sowie größere Ablageflächen und zusätzliche Staufächer am Sitz. Mit einem 15-Zoll- Monitor ist der Bildschirm um etwa ein Drittel größer als bisher. In der 747-8 wurde zudem eine Sitzanordnung in V-Form gewählt. Das garantiert zwar mehr Freiheit im Kopf- und Schulterbereich, führt aber gleichzeitig dazu, dass sich die Füße der Sitznachbarn ziemlich nahe kommen. Seit Herbst letzten Jahres wird die neue Business Class in weiteren Maschinen eingebaut, die Umrüstung der gesamten Langstreckenflotte soll innerhalb von vier Jahren abgeschlossen sein.

Außer der Kabine hat Lufthansa zudem ihren Business Class Service aufgewertet. Neben dem Einsatz von großen, langstieligen Weingläsern werden etwa auch Saucen nun getrennt zu den Gerichten angereicht. Pfeffer kommt frisch aus der Mühle, zum Frühstück gibt es frische gepressen Orangensaft und auf Tagflügen ist wieder eine Wasserflasche am Sitzplatz vorhanden. Auf Strecken von und nach Nord- und Südamerika gibt es zudem beim zweiten Service das neue Konzept „Soup & Salad“.
www.lufthansa.com

top hotels

CCBC Resort

Dieses in der Wüste in Palm Springs gelegene Resort ist mit 3,5 Hektar üppiger Vegetation das größte in dieser Gegen... weiter

Anco

Das Amsterdamer Anco Hotel und seine Bar befinden sich in einem Haus von 1640 und heißen seit über 40 Jahren Ledermän... weiter

Liberty Hotel Sitges

Das schwul geführte Boutique Hotel Liberty befindet sich in einem Gebäude im kubanischen Stil aus der Zeit der Jahrhun... weiter

Spartacus Traveler Abo