Zürich

Einzelplätze, flache Betten - so bequem reist man in der SWISS Business Class (Foto: Swiss)
Bequemer geht es kaum: Die SWISS First Class (Foto: Swiss)
Viel Raum zur individuellen Entfaltung: Die Business Class Kabine (Foto: Swiss)
Der Business Class Sitz kannsich in ein flaches Bett verwandeln (Foto: Swiss)
SWISS fliegt zu 70 Reisezielen weltweit (Foto: Swiss)
Ausgeruht am Zielort angkommen: In der Business Class kein Probelm (Foto: Swiss)
Einzelplätze, flache Betten - so bequem reist man in der SWISS Business Class (Foto: Swiss)

Ja so sind sie, die Schweizer. Auf der einen Seite etwas zurückhaltend und bis in die Haarspitzen korrekt, auf der anderen Seite aber mit so viel Selbstironie ausgestattet, dass man sie einfach sympathisch finden muss. Wer auf dem Flughafen Zürich in die Bahn zum internationalen Terminal steigt, wird mit Alphornklängen, Kuhglockengeläut und einem lang gezogenen „Muhhhhh“ bis zur Bahnstation begleitet. Fehlt eigentlich nur noch die Schokolade, die einem auf dem Weg zum Gate gereicht wird. Doch die gibt es erst hoch über den Wolken, wenn man bereits in einem Flugzeug der Swiss sitzt.

70 Reiseziele in 39 Ländern

Von zehn deutschen Flughäfen aus sind mit der Schweizer Airline über das Drehkreuz Zürich über 70 Reiseziele in 39 Ländern zu erreichen. ab 99 Euro kostet ein Hin- und Rückflug von Deutschland in die Schweiz, Flüge zu Europazielen starten ab 149 Euro. kurze Umsteigzeiten, guter Service und günstige Angebote, zum Beispiel an die amerikanische Westküste nach Los Angeles oder San Francisco, sowie ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis machen einen Flug über Zürich besonders attraktiv.

Schweizer Werten verpflichtet

Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz orientiert sich die Airline an den Werten des kleinen Alpenlandes. Neben Zuverlässigkeit stehen Produkt- und Servicequalität an oberster Stelle. Wesentlich kleiner als die große Schwester aus Deutschland, ist die zum Lufthansa- Konzern gehörende Swiss immer ein bisschen schneller, was Innovationen angeht, und immer so nah wie möglich dran am Kunden.

Mit der im September abgeschlossenen Umrüstung aller Langstreckenmaschinen vom Typ Airbus A340 und A330-300 auf eine neue Ausstattung der Business Class liegen die Schweizer unter den europäischen Airlines nun ganz vorne. bei den Business Traveller Awards in Frankfurt im Januar 2011 wurde Swiss als „Beste Airline für Europa“ sowie als „Beste Airline für Flüge nach Nord- und Südamerika“ ausgezeichnet. Die Business Class wurde ebenfalls zur besten auf den Strecken nach Nord- und Südamerika gekürt.

Business Class überzeugt

Vor allem der neue Business-Class-Sitz, der sich in ein zwei Meter langes, völlig flaches Bett umfunktionieren lässt, dürfte ausschlaggebend für den Erfolg sein. Was die meisten Airlines nur ihren Kunden der First Class bieten, gibt es bei Swiss nun schon wesentlich günstiger.Wer öfter Business Class fliegt, kennt das Gefühl, bei Sitzen mit 160 oder 170 Grad Neigung allmählich ins Rutschen zu kommen. Bei der Swiss ist damit jetzt Schluss. Durch eine neue Anordnung der Sitze in der Business-Class-Kabine bekommen Passagiere zudem mehr Privatsphäre: Statt einer auschließlich paarweisen Anordnung steht nun ein Teil der Sitze als Einzelplatz zur Verfügung. An dem gibt es neben einem USB-Anschluss, Steckdose und einem 12,1-Zoll-Monitor auch eine Dockingstation für iPhone oder iPod, deren Inhalte das Entertainmentsystem mit seinen 22 Filmen, 40 TV-Programmen und 300 CDs individuell ergänzen.

www.swiss.com

top hotels

Axel Beach Maspalomas

Nur 1,5 km vom Strand entfernt befindet sich das neue AxelBeach Maspalomas. Es hat 92 moderne Apartments auf vier Ebenen... weiter

Club One Seven Phuket

Das neueste und angesagteste Boutique-Hotel in schwuler Hand liegt am südlichen Ende von Patong Beach. Es ist bekannt f... weiter

Moulin de Lassalle

Das "Moulin de Lassalle" in Biarritz bietet seinen schwulen Gästen gediegene Zimmer in einer alten, restaurierten Mühl... weiter

Spartacus Traveler Abo